Mit dem Fahrrad in den fernen Osten


von Robin Olfermann

Meine Reise mit dem Fahrrad von Deutschland nach Thailand führte mich durchs ländliche Europa, am wunderschönen Schwarzen Meer in der Türkei entlang, durch die Steppen und Wüsten Irans und Turkmenistans, über die Berge des Pamirs in Zentralasien, durchs vielfältige und teils sehr dicht besiedelte China, bis hin durchs feuchtwarme Südostasien.



Die Reise erforderte schon im Vorfeld einiges an Planung. So musste ich mir Gedanken machen, was ich alles mitnehmen sollte und vor allem was nicht. Impfungen und Visa mussten geplant werden und Freunde und Verwandte überzeugt werden, dass die Länder durch die ich wollte und insbesondere die Menschen in diesen Ländern absolut friedlich und gastfreundlich sind.



Auf meiner Reise habe ich dann extrem viel erlebt und viele interessante Leute getroffen. Da waren zum Beispiel die 2 Franzosen, die ich in Tajikistan getroffen habe. Seit 5 Jahren unterwegs, mit zwei Eseln für das Gepäck gingen sie den ganzen Weg von Frankreich aus zu Fuß. Oder Felipe der Brasilianer, mit dem ich durch den Iran geradelt bin. Besondere Highlights waren die WM-Spiele mit ihm mitten in der Nacht zu gucken. Da im Iran ab null Uhr nichts mehr aufhat, war es gar nicht so einfach die wichtigsten Fußballspiele überhaupt gucken zu können. Oft wurden wir eingeladen. Einmal auch von einem Polizisten, der das Deutschland - Brasilien Spiel sowieso mit seinen Kollegen in der Station gucken wollte. Das war eines der absoluten Highlights der Tour. Für mich zumindest. Für Felipe leider weniger.



Generell habe ich überraschend viele andere Reisende getroffen, die eine ähnliche Idee hatten. In der Türkei bin ich vier Schweden begegnet, die für einen guten Zweck zu einem Kinderheim nach Thailand geradelt sind. Wir haben uns so gut verstanden, dass wir einen Monat zusammen unterwegs waren. Und das Beste: Zwei der blonden Nordlinge waren Magier. Keine Echten natürlich, aber gut genug um für Shows Eintritt zu nehmen. Im Laufe der Zeit mit ihnen haben sie mich in allerhand Kartentricks und Spielereien eingeweiht. Und so hatte ich im Nachhinein immer etwas um Einheimische zu beeindrucken, bei denen ich eingeladen war. Was ziemlich oft vorkam.



Die extreme Gastfreundlichkeit in vielen Ländern ist einfach enorm. Man wird beschenkt, bekocht, eingeladen und unterhalten. Versuche sich irgendwie zu bedanken werden nachdrücklich abgelehnt. Daran muss man sich schon etwas gewöhnen. Wie herzlich ich überall willkommen gehießen wurde und wie freundlich und offen die Menschen, gegenüber einem völlig verwahrlost aussehenden Freak auf Fahrrad, sind, hat mich schon ziemlich überrascht. In dem ganzen knappen Jahr hatte ich nicht eine wirklich negative Erfahrung mit meinen Mitmenschen. Nur kaputte Fahrradschläuche, Krankheiten, diverse unerfreuliche Tiere und das Wetter ab und an waren unerfreulich. So wurde ich mitten im Nirgendwo von Tajikistan höhenkrank. Das war alles andere als toll.

Im Großen und Ganzen kommt jedoch ein negatives Erlebnis auf tausend positive. Ich kann nur jedem raten, unsere schöne Welt auch mal abseits konventioneller Touristenpfade zu entdecken. Es lohnt sich.



Das bin ich - Robin Olfermann


bluesky Hannover - Mit dem MTB auf dem Harzer Grenzweg Hi, ich bin Robin Olfermann. Ich bin 22 Jahre alt und absolut Outdoor- und Reisebegeistert. Seit Kurzem bin ich Mitglied im bluesky-Team. Ich reise sehr gerne, bin offen für alles Neue und stelle mich gerne sportlichen Herausforderungen.


Meine Lieblingsprodukte - für mich unverzichtbar


Mein Buff (das wohl nützlichste und vielfältigste Kleidungsstück, das es gibt)

Meine Thermarest Prolite (die mir während all meiner Zeit bequeme Nächte schenkte)

Seamgrip (das Wundermittel, dass meinen kaputten Wassersack und vieles mehr wieder nutzbar machte)

Meinen Primus Omnifuel (der mich auch in hohen Höhen nie im Stich gelassen hatte und mit dem ich auch den angezapften Diesel eines Trucks problemlos verbrennen konnte)


Meine Packliste für die Radreise


Fahrrad (26 Zoll, Stahlrahmen, Kettenschaltung)
Helm
Ortlieb Pack-Taschen
Fahrradwerk- und Flickzeug
Diverse Ersatzteile (Ketten Nieten, Schlauch, ein paar Speichen, Faltreifen)

Undercover Wallet
2 Pässe (plus diverse Visa)
Geld und Karten
Erste Hilfepaket, Impfpass und Medikamente

Smartphone mit diversen Offlinekarten, Sprachpaketen und Bedienungsanleitungen
Mp3-Player mit Kopfhörern
Kamera plus Ersatzakkus und großen Speicherkarten

Benzinkocher (plus Ersatzteile)
Topf, Pfanne, Teller, Schüssel und Besteck
Wassersack
Diverse Kunststoffdosen

Diverse Hygieneprodukte (Shampoo, Seife, Zahnbürste & Co.)
Zwei Microfaser-Handtücher (L und S)
2-Personen Zelt (plus Heringe, Leine und Flickzeug)
Isomatte (plus Flickzeug)
4 Jahreszeiten Schlafsack
Seiden-Inlett

Regenjacke
Regencape
Regenhose
Regen Überschuhe
Fleece
Merinounterwäsche
luftige Sommershirts
Lange robuste Hose
Kurze lockere Hose
Buff




Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10 - 19 Uhr
Samstag: 10 - 18 Uhr

Wir freuen uns auf
Ihren Besuch!

Kontakt

bluesky GmbH
Kurt-Schumacher-Str. 9
30159 Hannover

Tel. (0511) 32 58 69
Fax (0511) 32 97 13
info@bluesky-outdoor.de